Was macht ein Babykätzchen in einem Gnadenhof ?

Dies ist die Geschichte von Linchen, einem kleinen Babykätzchen, das von einer unbekannten Katzenmama geboren wurde um zu sterben. Denn Linchen ist zwar ein besonders hübsches Katzenbaby, aber sie ist nicht gesund. Wir nehmen an, dass die großen gesundheitlichen Probleme auch erkannt wurden, warum man dann aber das arme Kätzchen einfach „entsorgt“ hat ist uns nicht bekannt und werden wir niemals verstehen.
Die Kleine leidet offenbar seit Geburt an ausgeprägter Ataxie, einer unheilbaren Gleichgewichts- und Mobilitätsstörung.
Wohl deshalb wurde sie auch buchstäblich weggeworfen, wie ein Gegenstand der nicht zu gebrauchen war. Doch damit nicht genug der perfiden Tat, man warf, und es fällt selbst uns, die wir einiges Leid gewohnt sind, schwer es zu schreiben, man warf das wenige Wochen alte Linchen auf einen Ameisenhaufen !

Man kann sich wahrscheinlich nicht vorstellen, was das Babykätzchen hier erleiden musste. Durch die Ataxiestörung gehindert, war ihr eine Flucht nicht möglich und so war sie wehrlos den Attacken der Ameisen ausgesetzt. So wurde sie rein zufällig von Tierfreunden aufgefunden, das Fell voller Ameisen, die Augen ungeschützt vor den krabbelnden Insekten. Wir sind uns wohl alle einig, was wir denen wünschen, die Linchen das angetan haben.

Vor wenigen Wochen wurden wir vom Tierschutz angefragt, ob wir dem armen Kätzchen einen Platz anbieten können. Da wir ja über ausreichend Erfahrungen mit Ataxiekatzen verfügen, entschlossen wir uns, Linchen zu helfen. Wobei uns natürlich klar ist, dass das rote Kätzchen nie ein normales Katzenleben führen werden kann. Wer diese Katzen zum erstmals sieht, hat oft Mitleid und fragt sich, ob ein Leben mit Ataxie für eine Mieze lebenswert sein kann. Wenn man dann aber Mio, Lilli oder Luca sieht, die offenbar trotz ihrer Behinderung das Leben bei uns genießen, dann wird einem klar, dass auch Ataxiekatzen absolut eine Lebensberechtigung haben.

Doch nun zurück zu Linchen. Da sofort klar war, dass das Kätzchen auch stark unterernährt war und mit ihrem geschätzten Alter von circa 15 Wochen einen Entwicklungsstand einer 5 - 6 wöchigen Katze hatte, musste sie zuerst rund um die Uhr betreut werden. So wurde das Linchen von Caro auch zuhause gepflegt. Schließlich war eine Nahrungsaufnahme zuerst nur mit Spezialmilch aus einem Saugfläschchen möglich. Wobei auch während der Nacht immer wieder kleine Mahlzeiten nötig waren. Damit war auch klar, Caro + Linchen = Carolinchen  und so gab’s die Beiden die ersten Wochen nur im Doppelpack.
Nachdem sich der Zustand von Linchen etwas gebessert hatte und klar war, dass sie überleben würde, bekam sie im KatzenTRaum ein Einzelzimmer um sich in Ruhe weiter zu erholen. Hier übernahm dann Irmi die Rolle der „Nachtschwester.

Mittlerweile hat sie nun schon einiges an Gewicht zugelegt und bekommt etwas Kraft in ihre Beinchen. Vor allem zu Patee sagt sie nie nein. Langsam beginnen nun auch die Zähne zu wachsen, wobei sie auch ohne sogar am Trockenfutter naschte. Und schon beginnt auch bei Linchen der Ernst des Lebens, denn sie durchläuft nun eine Physiotherapie um vielleicht die Koordination etwas zu verbessern. Dies ruft bei ihr nur sehr beschränkte Begeisterung hervor, viel lieber würde sie immer nur spielen und schmusen. Und wenn diese kleine Handvoll Katze dann auf dem Schoß schnurrt und mit großen, noch blauen, Äuglein ihre Umgebung neugierig betrachtet, dann merkt man, dass auch ein Katzenleben mit Behinderung lebenswert sein kann. Wir werden jedenfalls alles tun, um das harte Schicksal von Linchen soweit irgendwie möglich zu lindern.

Wer uns und Linchen dabei unterstützen möchte, die kleine „Maus“ hat noch keine Paten. Sie wird auf Dauer Unterstützung und Pflege brauchen und diese auch bekommen, denn unsere Aufgabe ist es nun, das Leben von Linchen, dass so furchtbar begonnen hat, so lebenswert wie möglich zu machen. Wenn ihr uns dabei begleiten wollt, hier ist der Link zur Patenschaft. https://www.katzentraum.org/patenschaft.html

Zum Schluss noch ein Tipp : Schon bald gibt es eine große Überraschung für das kleine Linchen. Mehr dazu in der Oktober-Ausgabe unseres Newsletters.💖

Zurück

Copyright 2022 Gnadenhof KatzenTRaum e.V. | Konzept und Design FuchsEDV GmbH & Co. KG
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close