Was macht eigentlich Luca?

Unsere Luca-Geschichte begann am Vatertag 2021 . Ein Anruf des Tierschutzes sorgte für Aufregung. In der Nähe von München waren in einer 1-Zimmerwohnung 17 Katzen aufgefunden worden, der Wohnungsinhaber war offensichtlich mit der Situation überfordert. Die Tiere waren nicht verwahrlost, allerdings litten zwei Kater , Luca und sein Bruder Pauli unter ausgeprägter Ataxie. Dies ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems und äußert sich in Gleichgewichts- und Bewegungsstörungen. Eine Heilung ist nicht möglich, trotzdem können viele Katzen damit recht gut umgehen. Sofort war klar, hier muss geholfen werden. Da wir Katzenträumer bereits große Erfahrung im Umgang mit Ataxie-Katzen haben, wurden wir angefragt, ob eine Aufnahme bei uns möglich wäre. So wurden Luca und Pauli ins Auto verfrachtet und durften im Katzentraum einziehen.

Leider mussten wir Pauli nach circa 8 Wochen gehen lassen, ein Schlaganfall beendete sein kurzes Leben. Luca hingegen,etwa 2 Jahre alt, hat sich mittlerweile prächtig eingelebt. Besonders gefällt sein großer Appetit, wobei er es vorzieht, sich ausschließlich im Haus aufzuhalten. Dabei ist er ein sehr sozialer Kater, kommt mit allen gut aus, ist immer lieb und spielt für sein Leben gern. Auch wenn er immer wieder ins straucheln kommt, lässt er sich nicht aufhalten. Und wie jeder Katermann liebt er es, sich ausgiebig streicheln zu lassen. Wobei er auch keine Scheu zeigt, wenn er einen Zweibeiner findet, der ihn durch die Zimmer trägt, denn von oben hat man einfach einen besseren Überblick.

Es ist immer wieder erschütternd, welch Auswüchse falsche Tierliebe erzeugen kann. Luca hatte Glück, er konnte gerettet werden. Und wer den jungen Luca mit seinen großen fragenden Augen jetzt als Patenkater wählen möchte, der hat sicher einen treuen Freund für‘s Leben gefunden.

Zurück

Copyright 2022 Gnadenhof KatzenTRaum e.V. | Konzept und Design FuchsEDV GmbH & Co. KG
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close