Ein Tag in Sonnenham!

Ihr wolltet immer schon mal wissen, wie so ein ganz normaler Tag im Katzentraum abläuft ? Bitteschön, hier präsentieren wir euch einen Freitag im März, live aus Sonnenham !

05:00 Uhr: Noch ist es dunkel in Sonnenham. Langsam verzieht sich der Vollmond und die ersten Vögel kündigen mit Gezwitscher den kommenden Tag an.

05:45 Uhr: Irmi kämpft sich aus dem Bett. Ihre heutigen 7 drei- vierbeinigen Schlafgäste strecken sich kurz …… und schlafen weiter. Irmi dreht ihre erste Runde durch den Katzentraum, schaut ob alle die Nacht gut überstanden haben und kümmert sich um die größeren Hinterlassenschaften der Nacht.

06:15 Uhr: Unsere beiden Putzengel, Tuk und Elfriede treffen ein. Es geht los mit der Bodenreinigung, das leere Ess-Service von gestern wird eingesammelt. Gleichzeitig werden die schon wachen Katzen auf irgendwelche Auffälligkeiten beobachtet.

06:50 Uhr: Frühstück ist fertig ! Alle 32 Teller sind frisch gefüllt und werden in den verschiedenen Stockwerken verteilt. Besonderer Winterservice für die Schützlinge, die sich fast nur im Freien aufhalten : das Frühstück wird auf Thermotellern serviert, das untergefüllte warme Wasser verhindert ein gefrieren der Speisen.

07:35 Uhr: Elfriede und Tuk beginnen mit der Reinigung der circa 55 Katzentoiletten.

07:55 Uhr: Die beiden Waschmaschinen sind befüllt und werden gestartet. Der Trockner wartet noch auf seinen Einsatz.

08:00 Uhr: Pünktlich wie immer biegt unser ehrenamtlicher Helfer Reini mit seinem Chrysler V 8 in den kleinen Parkplatz ein. Heute wartet wieder viel Arbeit auf ihn. Aber zuerst wird natürlich eine Begrüßungsrunde durch das ganze Haus gedreht.

08:10 Uhr: Caro ist da!

08:18 Uhr: Soeben ist auch Thomas eingetroffen

08:40 Uhr: Nach einer kurzen Absprache über den geplanten Tagesablauf beginnt der bei den Miezen gefürchtetste Teil des Tages: Medikamentenausgabe ! Heute sind 18 Patienten mit Pillen, Salben und Spritzen zu versorgen. Vor allem bei den Tabletten müssen Tricks angewendet werden, leider kennen die Patienten diese meist auch. Zum Schluss werden noch alle Medikamente in der Datei eingetragen.

09:50 Uhr: Ein Tierarztbesuch steht an. Caro verpackt Emma, Mini und Mio in die Transportkörbe und unter herzzerreißenden Miauen der drei geht’s ab zur Frau Doktor.

10:30 Uhr: Elfriede und Tuk sind immer noch mit reinigen und waschen beschäftigt. Hygiene ist besonders in einem Gnadenhof sehr wichtig !

10:45 Uhr: Reini bringt schon mal den gesammelten Müll weg.

11:10 Uhr: Caro ist mit ihren drei Patienten vom Tierarzt zurück. Alles soweit okay, die neuen Medikamente werden in die Datei eingetragen.

11:40 Uhr: Tuk ist aufgefallen, dass Gubi offenbar Probleme beim Wasserlassen hat. Thomas fährt sofort mit ihm zum Tierarzt. Hier ist wohl eine Ultraschalluntersuchung notwendig.

11:50 Uhr: Irmi macht heute Telefondienst. Immer wieder rufen Katzenfreunde an die einen Rat bei Problemen mit ihren Fellnasen brauchen.

12:05 Uhr: UPS liefert. Dabei wieder Futterpakete von Spendern.

12:15 Uhr: Elisabeth, eine unserer ehrenamtlichen Helferinnen trifft ein. Die Katzenklos müssen schon wieder geleert werden, das Geschirr vom Frühstück wird gewaschen und verräumt. Außerdem muss Trockenfutter und Wasser nachgefüllt werden.

12:25 Uhr: Madeleine, unsere Tier - Physiotherapeutin ist da. Herr Nielsson, Mio und Dario warten schon auf ihre Behandlung, offenbar empfinden sie die Übungen zur Stabilisierung der Wirbelsäule als angenehm.

13:10 Uhr: Thomas und Gubi sind zurück ! Der Kater hat sich eine Blasenentzündung zugezogen. Es gibt Tabletten, in zwei Tagen sollte alles wieder gut sein.

13:20 Uhr: Der DHL - Bote steht mit weiteren Versorgungspaketen vor der Tür.

13:25 Uhr: Irmi ist vom Einkauf zurück. Für Thomas gibt’s eine warme Leberkässemmel!

13:40 Uhr: Die ersten angemeldeten Besucher treffen ein. Jetzt beginnt das große Streicheln, Schnurren und Schmusen. Die beste Zeit für Leckerlis!

14:00 Uhr: Reini hat die Kreissäge angeworfen. Ein ganzer Stapel Holz soll klein gesägt werden.

14:10 Uhr: Irmis Hündin Bella hat heute schlechte Laune ! Jeder der ihr über den Weg läuft wird angebellt.

14:30 Uhr: Caro, Elfriede und Tuk sind für heute fertig und verabschieden sich von den Fellnasen.

14:40 Uhr: Zwei Paletten Katzenstreu werden angeliefert und müssen verräumt werden.

15:05 Uhr: Thomas hat heute Außendienst. Die zahlreichen „Tretminen“ im Rasen müssen eingesammelt werden, denn Reini will noch den Rasen mähen.

15:50 Uhr: Reini hat alle Stühle ins Freie verbracht. Gemeinsam mit Thomas werden sie mit einem Dampfstrahler grundgereinigt.

16:00 Uhr: Zeit zum Abendessen! Alle Teller sind wieder gefüllt und werden den Herrschaften von Irmi und Elisabeth serviert. Sofort beginnt das große Schmatzen.

16:10 Uhr: Reini macht sich auf den 60 km langen Heimweg nach Haag zu seinen eigenen 4 Miezen. Wie immer nach dem Motto : Alles für die Katz!

16:15 Uhr: Thomas möchte heute noch unbedingt alle Transportkörbe desinfizieren.

16:40 Uhr: Endlich haben auch Waschmaschine und Trockner für heute Ruhe. Die fertige Wäsche muss „nur“ noch zusammengelegt und verräumt werden.

17:05 Uhr: Nun kann auch Thomas nach Hause zu Frau und seinen zwei Katzen.

18:00 Uhr: Jetzt ist es ruhig im Katzentraum. Während aus vielen Schlafhöhlen bereits ein zufriedenes Schnarchen ertönt, gibt’s bei Irmi jetzt auch Abendessen. Es versteht sich von selbst, dass dabei auch drei- bis vierbeinige Gäste am Tisch Platz nehmen.

19:00 Uhr: Irmi dreht eine letzte Kontrollrunde. Anschließend gibt’s wie fast jeden Abend einen möglichst blutrünstigen Krimi im Fernsehen.

21:00 Uhr: Es ist Nacht in Sonnenham! Mittlerweile haben sich die üblichen Schlafgäste in Irmis Bett eingefunden. Heute sind‘s sogar 8 Miezen. Wird wohl wieder etwas eng für Irmi.

Zurück

Copyright 2022 Gnadenhof KatzenTRaum e.V. | Konzept und Design FuchsEDV GmbH & Co. KG
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close